AGB

  • AGB Allgemein

    Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Juli 2020

    des clever fit Franchisenehmers VK Bodyfit GmbH zur Nutzung der Einrichtung

     

    1. VERTRAGSSCHLUSS

    1.1 Nutzungsumfang

    Das Studio gewährt dem Mitglied während der offiziellen Öffnungszeiten, welche durch

    Aushang im Studio bekannt gegeben sind, gegen das vereinbarte Entgelt die Benutzung Die

    Nutzung der Einrichtung ist nur mit gültiger Mitgliedschaftsvereinbarung möglich.

     

    1.2 Jugendliche

    Für Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist eine Mitgliedschaft nur mit

    Einwilligung der Erziehungsberechtigten möglich. Personen vor Vollendung des 14.

    Lebensjahres können nicht Mitglied werden.

     

    2. STUDIONUTZUNG

    2.1 Zugangsberechtigung zum Studio

    Das Mitglied erhält bei Abschluss einer Mitgliedschaft ein Medium (Mitgliedskarte oder

    Mitgliedsarmband), welches ihm den Zutritt zum Studio ermöglicht. Ohne Mitnahme des

    entsprechenden Mediums ist der Zutritt in das Studio sowie die Nutzung von gebuchten

    Zusatzleistungen nicht möglich.

     

    2.2 Hausordnung

    Bei Nutzung des Studios unterliegt das Mitglied der in dem Studio jeweils geltenden

    Hausordnung. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung

    der Geräte/des Studios und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder. Das Personal ist

    befugt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Studios, der

    Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, im Einzelfall Weisungen

    zu erteilen. Das Mitglied wird den Weisungen Folge leisten.

     

    2.3 Bargeldloses Zahlen

    Das Studio ist berechtigt, einen bargeldlosen Zahlungsverkehr einzuführen. In diesem Fall

    können alle Produkte und Leistungen, die das Studio zusätzlich anbietet, vom Mitglied

    ausschließlich bargeldlos über das Zutrittsmedium in Anspruch genommen werden. Das

    Studio kann den Höchstbetrag des Guthabens und der einzelnen Aufladung sowie das

    Verfahren der Zahlungsmöglichkeiten im Einzelfall festlegen. Während der Laufzeit des

    Vertrages kann das Mitglied jederzeit den dem Zutrittsmedium gutgeschriebenen Betrag auf

    sein Girokonto zurückbuchen lassen. Ein Anspruch des Mitglieds auf Teilrückzahlungen,

    Verrechnung mit Mitgliedsbeträgen oder Auszahlung des Guthabens in bar besteht nicht. Das

    Guthaben verfällt, wenn das Mitglied das Guthaben nicht binnen der in Satz 1 genannten Frist

    zurückverlangt.

     

    2.4 Nutzung der Spinde

    Das Studio stellt dem Mitglied während seiner Anwesenheit verschließbare Spinde zur

    Verfügung. Das Studio ist berechtigt belegte Spinde zu öffnen und auszuräumen wenn diese

    auch außerhalb der Anwesenheitszeiten verwendet werden.

     

    2.5 Nutzung der Kundenparkplätze

    Kundenparkplätze, die vom Studio zur Verfügung gestellt werden, dürfen vom Mitglied

    ausschließlich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden. Das Studio behält sich

    bei über diese Zeit hinaus belegten Parkplätzen das kostenpflichtige Abschleppen des PKW

    vor.

     

    3. PFLICHTEN DES MITGLIEDS

    3.1 Umgangen mit dem Zutrittsmedium

    Das Mitglied ist verpflichtet, für die sichere Verwahrung seines Zutrittsmediums zu sorgen und

    im Falle eines Verlustes des Zutrittsmediums, den Verlust unverzüglich im Studio zu melden.

    Nach Meldung des Verlusts wird die Zahlungsfunktion dieses Zutrittsmediums gesperrt.

     

    3.2 Übertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

    Die Mitgliedschaft bei clever fit ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Das Mitglied

    verpflichtet sich, das ihm ausgehändigte Zutrittsmedium nur höchstpersönlich zu verwenden

    und nicht Dritten zu überlassen. Im Fall eines Verstoßes gegen diese Bestimmung verpflichtet

    sich das Mitglied zur Zahlung eines Schadenersatzes in Höhe von EUR 150,-. Weist das

    Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, schuldet es

    lediglich den nachgewiesenen Betrag. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens

    durch das Studio bleibt unberührt.

     

    3.3 Gebühr bei Ausstellung des Zutrittsmediums

    Mit Erstausstellung und jeder Neuausstellung des Zutrittsmediums bei schuldhaftem Verlust

    oder Beschädigung wird eine Aktivierungsgebühr in Höhe von EUR 29,90 fällig. Weist das

    Mitglied im Falle der Neuausstellung nach, dass ein geringerer oder gar kein Schaden

    entstanden ist, schuldet das Mitglied lediglich den nachgewiesenen Betrag.

     

    3.4 Änderung persönlicher Angaben

    Änderungen vertragsrelevanter Daten wie Name, Adresse, Bankverbindung etc. hat das

    Mitglied dem Studio unverzüglich mitzuteilen. Kosten, welche dem Studio dadurch entstehen,

    dass das Mitglied die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, sind vom Mitglied zu

    tragen.

     

    4. MITGLIEDSBEITRÄGE UND ZAHLUNGSVERZUG

    4.1 Fälligkeiten der monatlichen Mitgliedsbeiträge

    Die monatlichen Mitgliedsbeiträge werden jeweils im Voraus am Monatsersten für den

    jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig, soweit vertraglich nichts anderes

    vereinbart ist. Ein ggf. anfallender Teilbetrag ab Zutritt bis zum Vertragsbeginn wird bei der

    ersten Beitragsfälligkeit berechnet. Die Gebühren für das Zutrittsmedium sowie die

    Verwaltungspauschale sind bei Vertragsabschluss fällig.

     

    4.2 Kosten bei Rückbuchungen

    Das Mitglied ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sein Girokonto zum Zeitpunkt der

    Abbuchung die erforderliche Deckung aufweist. Ist die Abbuchung nicht möglich, sind die

    dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten vom Mitglied zu tragen.

     

    4.3 Zahlungsverzug

    Gerät das Mitglied schuldhaft mit mehr als zwei Monatsbeiträgen in Verzug, so werden die

    gesamten Beiträge bis zum Ende der Laufzeit sofort zur Zahlung fällig. Das Studio behält sich

    das Recht vor, dem Mitglied Verzugskosten in Rechnung zu stellen. Hierunter fallen auch die

    Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung.

     

    4.4 Zusätzliche Kosten

    Der Mitgliedsbeitrag umfasst nicht das Entgelt für die Inanspruchnahme von zusätzlich

    angebotenen Produkten und Leistungen, wie zum Beispiel der Gebrauch der Duschen. Für

    das Mitglied können bei Inanspruchnahme dieser zusätzlichen Leistungen weitere Kosten

    anfallen.

     

    5. DAUER DER MITGLIEDSCHAFT

    5.1 Laufzeit des Vertrages

    Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit gemäß der vorderseitigen Tarifwahl. Wenn der

    Mitgliedsvertrag nicht vom Mitglied oder dem Studio unter Einhaltung einer Kündigungsfrist

    von mindestens 3 Monaten vor dem jeweiligen Beendigungszeitraum gekündigt wird,

    verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Die Kündigung des Mitglieds ist unter

    Angabe der Mitgliedsnummer gegenüber dem Studio in Textform zu erklären.

     

    5.2 Gratiszeit innerhalb der Laufzeit

    Sollte mit einem Mitglied bei Beginn der Beginn der Vertragslaufzeit vereinbart werden, dass das Mitglied das Studio für einen gewissen Zeitraum unentgeltlich nutzen darf, so verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um diesen Zeitraum. Die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer des vorgenannten Zeitraums.

     

    6. KÜNDIGUNG UND STILLLEGUNG DER MITGLIEDSCHAFT

    6.1 Stilllegung des Vertrags

    Die Vereinbarung kann im gegenseitigen Einverständnis bei nachgewiesener Krankheit,

    Schwangerschaft, Bundeswehr und vergleichbaren Verhinderungsgründen für einen im

    Voraus zu bestimmenden Zeitraum ausgesetzt werden.

    Bei Aussetzungszeiträumen fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,-- € an. Die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer der vereinbarten Aussetzungszeiten. Ein außerordentliches Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.

     

    6.2 Kündigung bei Umzug

    Bei einem Wechsel des Hauptwohnsitzes in eine andere Stadt/Gemeinde, welche mehr als 30

    Kilometer zum Studio-Standort entfernt ist, steht dem Mitglied ein Sonderkündigungsrecht zu,

    das mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gegen Vorlage einer

    Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt/Gemeinde ausgeübt werden kann. Für die

    außerordentliche Kündigung bei Umzug wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,-- €

    erhoben.

     

    7. VERHALTEN IM STUDIO

    7.1 Konsumverbote / verbotene Gegenstände

    Es ist nicht gestattet, im Studio zu rauchen, alkoholische Getränke oder Suchtgifte zu

    konsumieren. Ferner ist dem Mitglied das Mitbringen verschreibungspflichtiger Arzneimittel,

    die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, und/oder

    sonstiger Mittel, welche die körperliche Leistungsfähigkeit des Mitgliedes erhöhen sollen (z.B.

    Anabolika), in die Studios untersagt. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, solche

    Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten im Studio anzubieten, zu verschaffen, zu

    überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen. Im Falle eines Verstoßes gegen

    diese Bestimmungen ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag mit sofortiger Wirkung zu

    kündigen und/oder Schadenersatz in Höhe von EUR 150,- geltend zu machen. Weist das

    Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, schuldet es

    lediglich den nachgewiesenen Betrag.

     

    7.2 Begleitpersonen

    Das Mitbringen von Begleitpersonen, auch Kindern, sowie Tieren im Studio ist nicht gestattet.

     

    8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

    Eine Haftung für den Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände

    und Geld wird nicht übernommen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung ist auf grob

    fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Studios zurückzuführen. Eine Haftung des

    Studios für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden aus der

    Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie der Verletzung wesentlicher

    Vertragspflichten, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Clubs oder eines

    Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die

    ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren

    Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

     

    9. DATENSCHUTZ

    Das Studio erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitglieds

    (einschließlich seines Fotos) selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies

    der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten

    erforderlich ist. Beim Betreten des Fitnessstudios werden Datum, Uhrzeit sowie

    Mitgliedsnummer des Mitglieds erfasst. Das Studio speichert diese Daten. In anonymisierter

    Form werden diese Daten zudem zur Optimierung der Trainingsbedingungen verwendet. Das

    Studio überwacht Teile mit Videokameras und speichert einzelfallbezogen die Aufnahmen,

    soweit und solange dies im Einzelfall zur Sicherheit seiner Mitglieder und zur Aufklärung von

    Straftaten erforderlich ist. Der Umstand der Beobachtung und die verantwortliche Stelle

    werden durch Hinweisschilder erkennbar gemacht. Die einschlägigen Bestimmungen des

    Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten.

     

    10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    10.1 Änderungen dieser AGB

    Das Studio ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die

    Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, wenn das Studio auf die Änderungen

    hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb

    von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Fall eines

    Widerspruchs ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag zum jeweiligen Monatsletzten zu

    kündigen.

     

    10.2 Aufrechnungsverbot

    Das Mitglied darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen

    das Studio aufrechnen.

     

    10.3 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

    Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so

    lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt

  • AGB Biberach

    Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Juli 2020

    des clever fit Franchisenehmers Myo GmbH zur Nutzung der Einrichtung

     

    1. VERTRAGSSCHLUSS

    1.1 Nutzungsumfang

    Das Studio gewährt dem Mitglied während der offiziellen Öffnungszeiten, welche durch

    Aushang im Studio bekannt gegeben sind, gegen das vereinbarte Entgelt die Benutzung Die

    Nutzung der Einrichtung ist nur mit gültiger Mitgliedschaftsvereinbarung möglich.

     

    1.2 Jugendliche

    Für Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist eine Mitgliedschaft nur mit

    Einwilligung der Erziehungsberechtigten möglich. Personen vor Vollendung des 14.

    Lebensjahres können nicht Mitglied werden.

     

    2. STUDIONUTZUNG

    2.1 Zugangsberechtigung zum Studio

    Das Mitglied erhält bei Abschluss einer Mitgliedschaft ein Medium (Mitgliedskarte oder

    Mitgliedsarmband), welches ihm den Zutritt zum Studio ermöglicht. Ohne Mitnahme des

    entsprechenden Mediums ist der Zutritt in das Studio sowie die Nutzung von gebuchten

    Zusatzleistungen nicht möglich.

     

    2.2 Hausordnung

    Bei Nutzung des Studios unterliegt das Mitglied der in dem Studio jeweils geltenden

    Hausordnung. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung

    der Geräte/des Studios und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder. Das Personal ist

    befugt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Studios, der

    Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, im Einzelfall Weisungen

    zu erteilen. Das Mitglied wird den Weisungen Folge leisten.

     

    2.3 Bargeldloses Zahlen

    Das Studio ist berechtigt, einen bargeldlosen Zahlungsverkehr einzuführen. In diesem Fall

    können alle Produkte und Leistungen, die das Studio zusätzlich anbietet, vom Mitglied

    ausschließlich bargeldlos über das Zutrittsmedium in Anspruch genommen werden. Das

    Studio kann den Höchstbetrag des Guthabens und der einzelnen Aufladung sowie das

    Verfahren der Zahlungsmöglichkeiten im Einzelfall festlegen. Während der Laufzeit des

    Vertrages kann das Mitglied jederzeit den dem Zutrittsmedium gutgeschriebenen Betrag auf

    sein Girokonto zurückbuchen lassen. Ein Anspruch des Mitglieds auf Teilrückzahlungen,

    Verrechnung mit Mitgliedsbeträgen oder Auszahlung des Guthabens in bar besteht nicht. Das

    Guthaben verfällt, wenn das Mitglied das Guthaben nicht binnen der in Satz 1 genannten Frist

    zurückverlangt.

     

    2.4 Nutzung der Spinde

    Das Studio stellt dem Mitglied während seiner Anwesenheit verschließbare Spinde zur

    Verfügung. Das Studio ist berechtigt belegte Spinde zu öffnen und auszuräumen wenn diese

    auch außerhalb der Anwesenheitszeiten verwendet werden.

     

    2.5 Nutzung der Kundenparkplätze

    Kundenparkplätze, die vom Studio zur Verfügung gestellt werden, dürfen vom Mitglied

    ausschließlich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden. Das Studio behält sich

    bei über diese Zeit hinaus belegten Parkplätzen das kostenpflichtige Abschleppen des PKW

    vor.

     

    3. PFLICHTEN DES MITGLIEDS

    3.1 Umgangen mit dem Zutrittsmedium

    Das Mitglied ist verpflichtet, für die sichere Verwahrung seines Zutrittsmediums zu sorgen und

    im Falle eines Verlustes des Zutrittsmediums, den Verlust unverzüglich im Studio zu melden.

    Nach Meldung des Verlusts wird die Zahlungsfunktion dieses Zutrittsmediums gesperrt.

     

    3.2 Übertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

    Die Mitgliedschaft bei clever fit ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Das Mitglied

    verpflichtet sich, das ihm ausgehändigte Zutrittsmedium nur höchstpersönlich zu verwenden

    und nicht Dritten zu überlassen. Im Fall eines Verstoßes gegen diese Bestimmung verpflichtet

    sich das Mitglied zur Zahlung eines Schadenersatzes in Höhe von EUR 150,-. Weist das

    Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, schuldet es

    lediglich den nachgewiesenen Betrag. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens

    durch das Studio bleibt unberührt.

     

    3.3 Gebühr bei Ausstellung des Zutrittsmediums

    Mit Erstausstellung und jeder Neuausstellung des Zutrittsmediums bei schuldhaftem Verlust

    oder Beschädigung wird eine Aktivierungsgebühr in Höhe von EUR 29,90 fällig. Weist das

    Mitglied im Falle der Neuausstellung nach, dass ein geringerer oder gar kein Schaden

    entstanden ist, schuldet das Mitglied lediglich den nachgewiesenen Betrag.

     

    3.4 Änderung persönlicher Angaben

    Änderungen vertragsrelevanter Daten wie Name, Adresse, Bankverbindung etc. hat das

    Mitglied dem Studio unverzüglich mitzuteilen. Kosten, welche dem Studio dadurch entstehen,

    dass das Mitglied die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, sind vom Mitglied zu

    tragen.

     

    4. MITGLIEDSBEITRÄGE UND ZAHLUNGSVERZUG

    4.1 Fälligkeiten der monatlichen Mitgliedsbeiträge

    Die monatlichen Mitgliedsbeiträge werden jeweils im Voraus am Monatsersten für den

    jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig, soweit vertraglich nichts anderes

    vereinbart ist. Ein ggf. anfallender Teilbetrag ab Zutritt bis zum Vertragsbeginn wird bei der

    ersten Beitragsfälligkeit berechnet. Die Gebühren für das Zutrittsmedium sowie die

    Verwaltungspauschale sind bei Vertragsabschluss fällig.

     

    4.2 Kosten bei Rückbuchungen

    Das Mitglied ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sein Girokonto zum Zeitpunkt der

    Abbuchung die erforderliche Deckung aufweist. Ist die Abbuchung nicht möglich, sind die

    dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten vom Mitglied zu tragen.

     

    4.3 Zahlungsverzug

    Gerät das Mitglied schuldhaft mit mehr als zwei Monatsbeiträgen in Verzug, so werden die

    gesamten Beiträge bis zum Ende der Laufzeit sofort zur Zahlung fällig. Das Studio behält sich

    das Recht vor, dem Mitglied Verzugskosten in Rechnung zu stellen. Hierunter fallen auch die

    Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung.

     

    4.4 Zusätzliche Kosten

    Der Mitgliedsbeitrag umfasst nicht das Entgelt für die Inanspruchnahme von zusätzlich

    angebotenen Produkten und Leistungen, wie zum Beispiel der Gebrauch der Duschen. Für

    das Mitglied können bei Inanspruchnahme dieser zusätzlichen Leistungen weitere Kosten

    anfallen.

     

    5. DAUER DER MITGLIEDSCHAFT

    5.1 Laufzeit des Vertrages

    Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit gemäß der vorderseitigen Tarifwahl. Wenn der

    Mitgliedsvertrag nicht vom Mitglied oder dem Studio unter Einhaltung einer Kündigungsfrist

    von mindestens 3 Monaten vor dem jeweiligen Beendigungszeitraum gekündigt wird,

    verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Die Kündigung des Mitglieds ist unter

    Angabe der Mitgliedsnummer gegenüber dem Studio in Textform zu erklären.

     

    5.2 Gratiszeit innerhalb der Laufzeit

    Sollte mit einem Mitglied bei Beginn der Beginn der Vertragslaufzeit vereinbart werden, dass das Mitglied das Studio für einen gewissen Zeitraum unentgeltlich nutzen darf, so verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um diesen Zeitraum. Die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer des vorgenannten Zeitraums.

     

    6. KÜNDIGUNG UND STILLLEGUNG DER MITGLIEDSCHAFT

    6.1 Stilllegung des Vertrags

    Die Vereinbarung kann im gegenseitigen Einverständnis bei nachgewiesener Krankheit,

    Schwangerschaft, Bundeswehr und vergleichbaren Verhinderungsgründen für einen im

    Voraus zu bestimmenden Zeitraum ausgesetzt werden.

    Bei Aussetzungszeiträumen fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,-- € an. Die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer der vereinbarten Aussetzungszeiten. Ein außerordentliches Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.

     

    6.2 Kündigung bei Umzug

    Bei einem Wechsel des Hauptwohnsitzes in eine andere Stadt/Gemeinde, welche mehr als 30

    Kilometer zum Studio-Standort entfernt ist, steht dem Mitglied ein Sonderkündigungsrecht zu,

    das mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gegen Vorlage einer

    Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt/Gemeinde ausgeübt werden kann. Für die

    außerordentliche Kündigung bei Umzug wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,-- €

    erhoben.

     

    7. VERHALTEN IM STUDIO

    7.1 Konsumverbote / verbotene Gegenstände

    Es ist nicht gestattet, im Studio zu rauchen, alkoholische Getränke oder Suchtgifte zu

    konsumieren. Ferner ist dem Mitglied das Mitbringen verschreibungspflichtiger Arzneimittel,

    die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, und/oder

    sonstiger Mittel, welche die körperliche Leistungsfähigkeit des Mitgliedes erhöhen sollen (z.B.

    Anabolika), in die Studios untersagt. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, solche

    Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten im Studio anzubieten, zu verschaffen, zu

    überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen. Im Falle eines Verstoßes gegen

    diese Bestimmungen ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag mit sofortiger Wirkung zu

    kündigen und/oder Schadenersatz in Höhe von EUR 150,- geltend zu machen. Weist das

    Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, schuldet es

    lediglich den nachgewiesenen Betrag.

     

    7.2 Begleitpersonen

    Das Mitbringen von Begleitpersonen, auch Kindern, sowie Tieren im Studio ist nicht gestattet.

     

    8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

    Eine Haftung für den Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände

    und Geld wird nicht übernommen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung ist auf grob

    fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Studios zurückzuführen. Eine Haftung des

    Studios für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden aus der

    Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie der Verletzung wesentlicher

    Vertragspflichten, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Clubs oder eines

    Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die

    ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren

    Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

     

    9. DATENSCHUTZ

    Das Studio erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitglieds

    (einschließlich seines Fotos) selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies

    der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten

    erforderlich ist. Beim Betreten des Fitnessstudios werden Datum, Uhrzeit sowie

    Mitgliedsnummer des Mitglieds erfasst. Das Studio speichert diese Daten. In anonymisierter

    Form werden diese Daten zudem zur Optimierung der Trainingsbedingungen verwendet. Das

    Studio überwacht Teile mit Videokameras und speichert einzelfallbezogen die Aufnahmen,

    soweit und solange dies im Einzelfall zur Sicherheit seiner Mitglieder und zur Aufklärung von

    Straftaten erforderlich ist. Der Umstand der Beobachtung und die verantwortliche Stelle

    werden durch Hinweisschilder erkennbar gemacht. Die einschlägigen Bestimmungen des

    Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten.

     

    10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    10.1 Änderungen dieser AGB

    Das Studio ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die

    Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, wenn das Studio auf die Änderungen

    hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb

    von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Fall eines

    Widerspruchs ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag zum jeweiligen Monatsletzten zu

    kündigen.

     

    10.2 Aufrechnungsverbot

    Das Mitglied darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen

    das Studio aufrechnen.

     

    10.3 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

    Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so

    lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt.

  • AGB Bregenz

    Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Juli 2020

    des clever fit Franchisenehmers VK Bodyfit Österreich GmbH zur Nutzung der Einrichtung

     

    1. Geltungsbereich

    1.1. Nutzungsumfang

    Für sämtliche Leistungen der VK-Bodyfit Österreich GmbH (im Folgenden kurz: Anbieter) sowie sämtliche Rechte und Pflichten aufgrund des Vertragsverhältnisses zwischen dem Anbieter und dem Mitglied gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils gültigen Fassung.

    1.2. Mitglied

    Mitglied im Sinn der gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jene Personen, die mit dem Anbieter einen aufrechten Mitgliedsvertrag haben.

    1.3 Vertragsgegenstand

    Gegenstand des zwischen dem Anbieter und dem Mitglied abgeschlossenen Vertrages bildet die Nutzung der in den vom Anbieter betriebenen Studios zur Verfügung gestellten Räume, Einrichtungsgegenstände und Geräte.

    1.4 Jugendliche

    Für Personen, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist eine Mitgliedschaft bei dem Anbieter nicht möglich.

     

    2. Vertragsabschluss

    2.1. Schriftlichkeit

    Ein Mitgliedsvertrag zwischen dem Anbieter und einem Mitglied kommt ausschließlich aufgrund eines schriftlichen Antrages des Mitgliedes zustande, wobei bei Personen vor Vollendung des 18. Lebensjahres eine Mitgliedschaft nur mit schriftlicher Einverständniserklärung des jeweils Erziehungsberechtigten möglich ist.

    2.2. Zutrittsmedium

    Bei Abschluss eines Mitgliedsvertrages erhält das Mitglied ein Zutrittsmedium in Form einer Mitgliedskarte oder eines Mitgliedsarmbandes, welches dem Mitglied den Zutritt zum jeweils von dem Anbieter betriebenen Studios ermöglicht.

    2.3. Zutritt

    Mit Abschluss des Mitgliedsvertrages und nach jeweils pünktlicher Zahlung des anfallenden Mitgliedsbeitrages ist das Mitglied berechtigt, während der Öffnungszeiten gemäß Aushang das jeweiligen vom Anbieter betriebene Studio zu betreten und die jeweiligen Räume, Einrichtungsgegenstände und Geräte nach Maßgabe der Hausordnung zu benützen. Ohne Mitnahme des entsprechenden Zutrittsmediums ist der Zutritt in das jeweilige Studio sowie die Nutzung der dort je angebotenen Leistungen nicht möglich.

    2.4. Hausordnung

    Mit Abschluss der Mitgliedschaft verpflichtet sich das Mitglied die Hausordnung des jeweiligen Studios in der jeweils aktuellen Fassung gemäß Aushang einzuhalten. Insbesondere enthält die Hausordnung Regelungen zur zulässigen und sicheren Nutzung der Räume, Einrichtungsgegenstände und Geräte des Studios und der je dort angebotenen allfälligen sonstigen Leistungen. Auch dient die Hausordnung insbesondere der Wahrung der Rechte anderer Mitglieder. Das Personal des Studios ist befugt, soweit dies zur Aufrechterhaltung

    eines geordneten Betriebes des Studios notwendig ist, die Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung im Einzelfall auch mit Weisungen zu bewirken. Das Mitglied hat den Weisungen des jeweiligen Personales jedenfalls Folge zu leisten.

    2.5. Bargeldloser Zahlungsverkehr

    Der Anbieter ist berechtigt, einen bargeldlosen Zahlungsverkehr einzuführen. In diesem Fall können alle Produkte und Leistungen, die der Anbieter anbietet, vom Mitglied ausschließlich bargeldlos über das Zutrittsmedium in Anspruch genommen werden. Das Studio kann den Höchstbetrag des Guthabens und der einzelnen Aufladung sowie das Verfahren der Zahlungsmöglichkeiten im Einzelfall festlegen. Während der Laufzeit eines Vertrages kann das Mitglied jederzeit den dem Zutrittsmedium gutgeschriebenen Betrag auf sein Girokonto zurückbuchen lassen. Ein Anspruch des Mitglieds auf Teilrückzahlungen, Verrechnung mit Mitgliedsbeträgen oder Auszahlung des Guthabens in bar besteht nicht.

    2.6. Nutzung der Spinde

    Der Anbieter stellt dem Mitglied während seiner Anwesenheit im Studio verschließbare Spinde zur Verfügung. Die Spinde dürfen nur zur Verwahrung von Gegenständen während der Nutzung des Studios verwendet werden und sind danach vollständig entleert und sauber zu verlassen. Der Anbieter ist berechtigt, belegte Spinde zu öffnen und auszuräumen, wenn diese zweckwidrig verwendet werden. Der Anbieter ist weiteren berechtigt für die Verwahrung von Gegenständen ein angemessenes Verwahrungsentgelt zu verrechnen.

    2.7. Nutzung der Kundenparkplätze

    Kundenparkplätze, die vom Anbieter zur Verfügung gestellt werden, dürfen vom Mitglied ausschließlich während dessen Anwesenheit im jeweiligen Studio des Anbieters genutzt werden. Der Anbieter behält sich bei über diese Zeit hinaus belegten Parkplätzen das kostenpflichtige Abschleppen des jeweiligen PKW sowie die Verrechnung eines angemessenen Benützungsentgeltes vor.

     

    3. Pflichten des Mitgliedes

    3.1. Umgang mit dem Zutrittsmedium

    Das Mitglied ist verpflichtet, für die sichere Verwahrung seines Zutrittsmediums zu sorgen und im Falle eines Verlustes des Zutrittsmediums, den Verlust unverzüglich dem Anbieter zu melden. Nach Meldung des Verlusts wird die Zahlungsfunktion dieses Zutrittsmediums gesperrt.

    3.2. Unübertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

    Die Mitgliedschaft jedes Mitgliedes bei dem Anbieter ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Das Mitglied verpflichtet sich, das ihm ausgehändigte Zutrittsmedium nur höchstpersönlich zu verwenden und nicht Dritten zu überlassen. Im Fall eines Verstoßes gegen diese Bestimmung verpflichtet sich das Mitglied zur Zahlung eines pauschalierten Schadenersatzes in Höhe von EUR 150,-. Weist das Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, schuldet es lediglich den nachgewiesenen Betrag.

    Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadenersatzanspruches durch den Anbieter bleibt davon aber jedenfalls unberührt.

    3.3. Gebühr bei Ausstellung des Zutrittsmediums

    Bei jeder Erstausstellung des Zutrittsmediums und jeder Neuausstellung desselben im Falle eines schuldhaftem Verlustes oder einer schuldhaften Beschädigung durch das Mitglied, wird eine Aktivierungsgebühr in Höhe von EUR 29,90 fällig. Weist das Mitglied im Falle der Neuausstellung nach, dass ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist, schuldet das Mitglied lediglich den nachgewiesenen Betrag.

    3.4. Änderung persönlicher Angaben

    Änderungen vertragsrelevanter Daten betreffend die Person des jeweiligen Mitgliedes, wie beispielshaft Name, Adresse, Bankverbindung, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, etc. hat das Mitglied dem Anbieter unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Allfällige Kosten, welche dem Anbieter dadurch entstehen, dass das Mitglied die Änderung von Daten im oben angeführten Sinne nicht unverzüglich und schriftlich mitteilt, sind vom

    Mitglied zu tragen.

     

    4. Mitgliedsbeiträge und Zahlungsverzug

    4.1. Fälligkeit der monatlichen Mitgliedsbeiträge

    Die monatlichen Mitgliedsbeiträge sind jeweils im Voraus am Monatsersten für den jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig, soweit vertraglich nichts anderes vereinbart wurde. Die Gebühren für das Zutrittsmedium sowie die Verwaltungspauschale sind bei Vertragsabschluss fällig.

    4.2. Kosten bei Rückbuchungen

    Das Mitglied ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sein Girokonto zum Zeitpunkt der Abbuchung die erforderliche Deckung aufweist. Ist die Abbuchung nicht möglich, sind die dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten sowie ein dadurch allfällig bei dem Anbieter entstandener Schaden durch das jeweilige Mitglied zu tragen.

    4.3. Zahlungsverzug

    Der Anbieter behält sich das Recht vor, dem Mitglied Verzugskosten in Rechnung zu stellen, wobei darunter jedenfalls auch die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung fallen

    4.4. Zusätzliche Kosten

    Der Mitgliedsbeitrag umfasst das Entgelt für jene Leistungen, die jeweils in der einem Studio zugeordneten Hausordnung für das jeweilige Studio dargestellt sind. Für das Mitglied können daher bei Inanspruchnahme darüber hinausgehender zusätzlicher Leistungen, wie zum Beispiel für den Gebrauch von Duschen, weitere Kosten anfallen.

     

    5. Dauer der Mitgliedschaft

    Der Mitgliedsvertrag (Mitgliedschaft)wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

     

    6. Kündigung und Ruhendstellung der Mitgliedschaft

    6.1. Kündigung des Vertrages

    Für die ersten zwölf Monate ab Beginn des Mitgliedsvertrages verzichten die Vertragsparteien auf das Recht zur (ordentlichen) Kündigung des Mitgliedsvertrages. Nach Ablauf dieser 12-monatigen Mindestlaufzeit kann der Mitgliedsvertrag erst wieder zum Ende eines Laufzeithalbjahres gekündigt werden.

    6.2. Ruhendstellung der Mitgliedschaft

    Im Fall einer ärztlich nachgewiesenen längerfristigen Krankheit (über 8 Wochen Dauer), einer Schwangerschaft oder ähnlichen schwerwiegenden Gründen, kann im Einvernehmen zwischen dem Mitglied und dem Anbieter für einen im Voraus definierten Zeitraum die Mitgliedschaft einmalig ruhend gestellt werden. Die Maximaldauer einer solchen Ruhendstellung beträgt in der Regel 6 Monate. Für die Dauer einer solchen Ruhendstellung ist das Mitglied von der Zahlung des Mitgliedsbeitrages befreit. Für den Fall, dass die Ruhendstellung innerhalb der ersten zwölf Monate ab Vertragsschluss eintritt, verlängert sich die Mindestvertragslaufzeit um die Dauer der vereinbarten Ruhendstellung. Für die Ruhendstellung wird dem Mitglied eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 10,- verrechnet.

    6.3. Kündigung aus wichtigem Grund

    Der Anbieter kann das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund jederzeit vorzeitig auflösen. Als wichtige Gründe gelten insbesondere:

    • Der Verzug der Bezahlung der Mitgliedsbeiträge durch das Mitglied trotz erfolgter einmaliger Mahnung;

    • Die Verletzung der Hausordnung durch das Mitglied;

    • Die zerstörerische Handhabung der zur Verfügung gestellten Geräte, Einrichtungsgegenstände und baulichen Einheiten durch das Mitglied;

    • Beleidigendes, anstößiges oder unsittliches Verhalten durch das Mitglied gegenüber anderen Mitgliedern sowie gegen über Mitarbeiten des Anbieters;

    • Handlungen und Äußerungen eines Mitgliedes, die für den Anbieter geschäftsschädigend sind;

    • Handlungen eines Mitgliedes, welche darauf abzielen den Kundenstock des Anbieters zu reduzieren (Abwerbung).

    6.4. Kündigung bei Umzug

    Bei einem Wechsel des Hauptwohnsitzes durch ein Mitglied in eine andere Gemeinde/Stadt, welche mehr als 30 Kilometer zum bisher vom Mitglied genutzten Studios des Anbieters entfernt ist, steht dem Mitglied ein Sonderkündigungsrecht zu. Dieses Sonderkündigungsrecht ist binnen einer Frist von vier Wochen ab Begründung des neuen Hauptwohnsitzes gegen Vorlage eines Auszuges aus dem Zentralen Melderegisters betreffend das Mitglied jeweils zum Monatsende auszuüben. Für diese außerordentliche Kündigung bei Umzug wird dem Mitglied eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 10,- verrechnet.

     

    7. Verhalten im Studio

    7.1. Konsumverbote /verbotene Gegenstände

    In den vom Anbieter betriebenen Studios ist es nicht gestattet zu rauchen sowie alkoholische Getränke odersonstige verbotene Stoffe zu konsumieren. Ferner ist jedem Mitglied das Mitbringen verschreibungspflichtiger Arzneimittel, die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, und / oder sonstiger Mittel, welche die körperliche Leistungsfähigkeit des Mitgliedes erhöhen sollen (z.B. Anabolika), in die Studios untersagt. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten im Studio anzubieten, zu verschaffen, zu überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen. Ebenso ist es nicht gestattet Waffen, explosive Stoffe und sonstige für die Allgemeinheit gefährliche Sachen in die jeweils vom Anbieter betriebenen Studios einzubringen. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Bestimmungen ist der Anbieter berechtigt, den Mitgliedsvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen und/oder Schadenersatz in Höhe von EUR 150,- gegenüber dem Mitglied geltend zu machen.

    7.2. Begleitpersonen

    Das Mitbringen von Begleitpersonen (auch Ehegatten und Kindern) sowie Tieren durch Mitglieder in ein von dem Anbieter betriebenes Studio ist nicht gestattet.

     

    8. Haftungsbeschränkung

    Für Schäden an der Person eines Mitgliedes oder für sonstige Schäden haftet der Anbieter nur für den Fall eines vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens. Eine Haftung des Anbieters für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

     

    9. Betriebszeit

    Die jeweilige Betriebszeit der von Anbieter betriebenen Studios wird durch Aushang bekanntgemacht. Der Anbieter hat das Recht die Betriebszeiten jederzeit abzuändern.

     

    9.1. Datenschutz

    Der Anbieter erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitgliedes (einschließlich seines Fotos) selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist. Beim Betreten des Fitnessstudios werden Datum, Uhrzeit sowie Mitgliedsnummer des Mitglieds elektronisch erfasst. Der Anbieter speichert diese Daten. In anonymisierter Form werden diese Daten zudem zur Optimierung der Trainingsbedingungen

    und des Trainingsbetriebes verwendet. Ebenso überwacht der Anbieter Teile des Studios mit Videokameras und speichert einzelfallbezogen die dabei gewonnenen Aufnahmen, soweit und solange dies im Einzelfall zur Sicherheit seiner Mitglieder und zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist. Der Umstand der Beobachtung und die verantwortliche Stelle werden durch Hinweisschilder erkennbar gemacht. Die einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000 in der jeweils geltenden Fassung werden durch den Anbieter eingehalten. Jedenfalls erteilt jedes Mitglied seine Zustimmung zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten im oben angeführten Sinn.

     

    10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    10.1. Aufrechnungsverbot

    Das Mitglied ist nicht berechtigt, mit allfälligen eigenen Gegenforderungen aus welchem Titel auch immer gegen die Forderungen des Anbieters aufzurechnen.

    10.2. Salvatorische Klausel

    Sollten einzelne Bestimmungen der Vereinbarung zwischen einem Mitglied und des Anbieters unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht berührt. Die unwirksamen Bestimmungen sind jedoch durch solche zu ersetzen, die ihrem Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommen.

    10.3. Inhalte dieser AGB

    Die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters sind jederzeit auf der Internethomepage des Anbieters abrufbar. Jedenfalls behält sich der Anbieter die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft vor. Die Änderungen werden jeweils wirksam, wenn der Anbieter auf die Änderungen hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und dieses nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Fall eines Widerspruches des Mitgliedes ist der Anbieter berechtigt den Mitgliedsvertrag zum jeweiligen Monatsletzten zu kündigen.

  • AGB Metzingen

    Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand September 2020

    des clever fit Franchisenehmers cf Fitness Metzingen GmbH zur Nutzung der Einrichtung

     

    1. VERTRAGSSCHLUSS

    1.1 Nutzungsumfang

    Das Studio gewährt dem Mitglied während der offiziellen Öffnungszeiten, welche durch

    Aushang im Studio bekannt gegeben sind, gegen das vereinbarte Entgelt die Benutzung Die

    Nutzung der Einrichtung ist nur mit gültiger Mitgliedschaftsvereinbarung möglich.

     

    1.2 Jugendliche

    Für Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist eine Mitgliedschaft nur mit

    Einwilligung der Erziehungsberechtigten möglich. Personen vor Vollendung des 14.

    Lebensjahres können nicht Mitglied werden.

     

    2. STUDIONUTZUNG

    2.1 Zugangsberechtigung zum Studio

    Das Mitglied erhält bei Abschluss einer Mitgliedschaft ein Medium (Mitgliedskarte oder

    Mitgliedsarmband), welches ihm den Zutritt zum Studio ermöglicht. Ohne Mitnahme des

    entsprechenden Mediums ist der Zutritt in das Studio sowie die Nutzung von gebuchten

    Zusatzleistungen nicht möglich.

     

    2.2 Hausordnung

    Bei Nutzung des Studios unterliegt das Mitglied der in dem Studio jeweils geltenden

    Hausordnung. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung

    der Geräte/des Studios und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder. Das Personal ist

    befugt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Studios, der

    Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, im Einzelfall Weisungen

    zu erteilen. Das Mitglied wird den Weisungen Folge leisten.

     

    2.3 Bargeldloses Zahlen

    Das Studio ist berechtigt, einen bargeldlosen Zahlungsverkehr einzuführen. In diesem Fall

    können alle Produkte und Leistungen, die das Studio zusätzlich anbietet, vom Mitglied

    ausschließlich bargeldlos über das Zutrittsmedium in Anspruch genommen werden. Das

    Studio kann den Höchstbetrag des Guthabens und der einzelnen Aufladung sowie das

    Verfahren der Zahlungsmöglichkeiten im Einzelfall festlegen. Während der Laufzeit des

    Vertrages kann das Mitglied jederzeit den dem Zutrittsmedium gutgeschriebenen Betrag auf

    sein Girokonto zurückbuchen lassen. Ein Anspruch des Mitglieds auf Teilrückzahlungen,

    Verrechnung mit Mitgliedsbeträgen oder Auszahlung des Guthabens in bar besteht nicht. Das

    Guthaben verfällt, wenn das Mitglied das Guthaben nicht binnen der in Satz 1 genannten Frist

    zurückverlangt.

     

    2.4 Nutzung der Spinde

    Das Studio stellt dem Mitglied während seiner Anwesenheit verschließbare Spinde zur

    Verfügung. Das Studio ist berechtigt belegte Spinde zu öffnen und auszuräumen wenn diese

    auch außerhalb der Anwesenheitszeiten verwendet werden.

     

    2.5 Nutzung der Kundenparkplätze

    Kundenparkplätze, die vom Studio zur Verfügung gestellt werden, dürfen vom Mitglied

    ausschließlich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden. Das Studio behält sich

    bei über diese Zeit hinaus belegten Parkplätzen das kostenpflichtige Abschleppen des PKW

    vor.

     

    3. PFLICHTEN DES MITGLIEDS

    3.1 Umgangen mit dem Zutrittsmedium

    Das Mitglied ist verpflichtet, für die sichere Verwahrung seines Zutrittsmediums zu sorgen und

    im Falle eines Verlustes des Zutrittsmediums, den Verlust unverzüglich im Studio zu melden.

    Nach Meldung des Verlusts wird die Zahlungsfunktion dieses Zutrittsmediums gesperrt.

     

    3.2 Übertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

    Die Mitgliedschaft bei clever fit ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Das Mitglied

    verpflichtet sich, das ihm ausgehändigte Zutrittsmedium nur höchstpersönlich zu verwenden

    und nicht Dritten zu überlassen. Im Fall eines Verstoßes gegen diese Bestimmung verpflichtet

    sich das Mitglied zur Zahlung eines Schadenersatzes in Höhe von EUR 150,-. Weist das

    Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, schuldet es

    lediglich den nachgewiesenen Betrag. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens

    durch das Studio bleibt unberührt.

     

    3.3 Gebühr bei Ausstellung des Zutrittsmediums

    Mit Erstausstellung und jeder Neuausstellung des Zutrittsmediums bei schuldhaftem Verlust

    oder Beschädigung wird eine Aktivierungsgebühr in Höhe von EUR 19,90 fällig. Weist das

    Mitglied im Falle der Neuausstellung nach, dass ein geringerer oder gar kein Schaden

    entstanden ist, schuldet das Mitglied lediglich den nachgewiesenen Betrag.

     

    3.4 Änderung persönlicher Angaben

    Änderungen vertragsrelevanter Daten wie Name, Adresse, Bankverbindung etc. hat das

    Mitglied dem Studio unverzüglich mitzuteilen. Kosten, welche dem Studio dadurch entstehen,

    dass das Mitglied die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, sind vom Mitglied zu

    tragen.

     

    4. MITGLIEDSBEITRÄGE UND ZAHLUNGSVERZUG

    4.1 Fälligkeiten der monatlichen Mitgliedsbeiträge

    Die monatlichen Mitgliedsbeiträge werden jeweils im Voraus am Monatsersten für den

    jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig, soweit vertraglich nichts anderes

    vereinbart ist. Ein ggf. anfallender Teilbetrag ab Zutritt bis zum Vertragsbeginn wird bei der

    ersten Beitragsfälligkeit berechnet. Die Gebühren für das Zutrittsmedium sowie die

    Verwaltungspauschale sind bei Vertragsabschluss fällig.

     

    4.2 Kosten bei Rückbuchungen

    Das Mitglied ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sein Girokonto zum Zeitpunkt der

    Abbuchung die erforderliche Deckung aufweist. Ist die Abbuchung nicht möglich, sind die

    dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten vom Mitglied zu tragen.

     

    4.3 Zahlungsverzug

    Gerät das Mitglied schuldhaft mit mehr als zwei Monatsbeiträgen in Verzug, so werden die

    gesamten Beiträge bis zum Ende der Laufzeit sofort zur Zahlung fällig. Das Studio behält sich

    das Recht vor, dem Mitglied Verzugskosten in Rechnung zu stellen. Hierunter fallen auch die

    Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung.

     

    4.4 Zusätzliche Kosten

    Der Mitgliedsbeitrag umfasst nicht das Entgelt für die Inanspruchnahme von zusätzlich

    angebotenen Produkten und Leistungen, wie zum Beispiel der Gebrauch der Duschen. Für

    das Mitglied können bei Inanspruchnahme dieser zusätzlichen Leistungen weitere Kosten

    anfallen.

     

    5. DAUER DER MITGLIEDSCHAFT

    5.1 Laufzeit des Vertrages

    Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit gemäß der vorderseitigen Tarifwahl. Wenn der

    Mitgliedsvertrag nicht vom Mitglied oder dem Studio unter Einhaltung einer Kündigungsfrist

    von mindestens 3 Monaten vor dem jeweiligen Beendigungszeitraum gekündigt wird,

    verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Die Kündigung des Mitglieds ist unter

    Angabe der Mitgliedsnummer gegenüber dem Studio in Textform zu erklären.

     

    5.2 Gratiszeit innerhalb der Laufzeit

    Sollte mit einem Mitglied bei Beginn der Beginn der Vertragslaufzeit vereinbart werden, dass das Mitglied das Studio für einen gewissen Zeitraum unentgeltlich nutzen darf, so verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um diesen Zeitraum. Die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer des vorgenannten Zeitraums.

     

    6. KÜNDIGUNG UND STILLLEGUNG DER MITGLIEDSCHAFT

    6.1 Stilllegung des Vertrags

    Die Vereinbarung kann im gegenseitigen Einverständnis bei nachgewiesener Krankheit,

    Schwangerschaft, Bundeswehr und vergleichbaren Verhinderungsgründen für einen im

    Voraus zu bestimmenden Zeitraum ausgesetzt werden.

    Bei Aussetzungszeiträumen fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,-- € an. Die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer der vereinbarten Aussetzungszeiten. Ein außerordentliches Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.

     

    6.2 Kündigung bei Umzug

    Bei einem Wechsel des Hauptwohnsitzes in eine andere Stadt/Gemeinde, welche mehr als 30

    Kilometer zum Studio-Standort entfernt ist, steht dem Mitglied ein Sonderkündigungsrecht zu,

    das mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gegen Vorlage einer

    Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt/Gemeinde ausgeübt werden kann. Für die

    außerordentliche Kündigung bei Umzug wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,-- €

    erhoben.

     

    7. VERHALTEN IM STUDIO

    7.1 Konsumverbote / verbotene Gegenstände

    Es ist nicht gestattet, im Studio zu rauchen, alkoholische Getränke oder Suchtgifte zu

    konsumieren. Ferner ist dem Mitglied das Mitbringen verschreibungspflichtiger Arzneimittel,

    die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, und/oder

    sonstiger Mittel, welche die körperliche Leistungsfähigkeit des Mitgliedes erhöhen sollen (z.B.

    Anabolika), in die Studios untersagt. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, solche

    Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten im Studio anzubieten, zu verschaffen, zu

    überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen. Im Falle eines Verstoßes gegen

    diese Bestimmungen ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag mit sofortiger Wirkung zu

    kündigen und/oder Schadenersatz in Höhe von EUR 150,- geltend zu machen. Weist das

    Mitglied nach, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, schuldet es

    lediglich den nachgewiesenen Betrag.

     

    7.2 Begleitpersonen

    Das Mitbringen von Begleitpersonen, auch Kindern, sowie Tieren im Studio ist nicht gestattet.

     

    8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

    Eine Haftung für den Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände

    und Geld wird nicht übernommen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung ist auf grob

    fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Studios zurückzuführen. Eine Haftung des

    Studios für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden aus der

    Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie der Verletzung wesentlicher

    Vertragspflichten, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Clubs oder eines

    Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die

    ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren

    Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

     

    9. DATENSCHUTZ

    Das Studio erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitglieds

    (einschließlich seines Fotos) selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies

    der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten

    erforderlich ist. Beim Betreten des Fitnessstudios werden Datum, Uhrzeit sowie

    Mitgliedsnummer des Mitglieds erfasst. Das Studio speichert diese Daten. In anonymisierter

    Form werden diese Daten zudem zur Optimierung der Trainingsbedingungen verwendet. Das

    Studio überwacht Teile mit Videokameras und speichert einzelfallbezogen die Aufnahmen,

    soweit und solange dies im Einzelfall zur Sicherheit seiner Mitglieder und zur Aufklärung von

    Straftaten erforderlich ist. Der Umstand der Beobachtung und die verantwortliche Stelle

    werden durch Hinweisschilder erkennbar gemacht. Die einschlägigen Bestimmungen des

    Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten.

     

    10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    10.1 Änderungen dieser AGB

    Das Studio ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die

    Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, wenn das Studio auf die Änderungen

    hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb

    von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Fall eines

    Widerspruchs ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag zum jeweiligen Monatsletzten zu

    kündigen.

     

    10.2 Aufrechnungsverbot

    Das Mitglied darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen

    das Studio aufrechnen.

     

    10.3 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

    Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so

    lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt.